Umfrage: Cannabis am wirksamsten bei Fibromyalgie

Von vier zugelassenen Medikamenten zur Behandlung von Symptomen der Fibromyalgie stellte sich Cannabis in einer Online-Umfrage unter gut 1.300 Fibromyalgie-Patienten als das subjektiv wirksamste Mittel heraus. In der Umfrage der US-amerikanischen National Pain Foundation und des National Pain Report der USA hatten über 60 Prozent der Befragten angegeben, dass Cannabis „sehr wirksam“ gegen die Fibromyalgie-Symptome sei. Für alle drei anderen Medikamente lagen die Werte bei acht bis zehn Prozent.

Weitere Informationen und Links in der Quelle: Plenert, M. (DHV): „Cannabis wurde in einer Umfrage als am wirksamsten bei der Behandlung der Fibromyalgie beurteilt“ auf hanfverband.de, 29.05.2014; http://bit.ly/SAA2Ds

Cannabis reduziert Symptome der posttraumatischen Belastungsstörung

„Cannabis ist bei einigen Patienten mit einer Reduzierung von Symptomen der posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) verbunden. Das ist das Ergebnis einer Durchsicht von Patientenakten von 80 Patienten mit PTBS, die Cannabis nach dem Gesetz für medizinischen Cannabis des Staates Neumexiko verwendet haben. Die Analyse wurde von Dr. George Greer aus Santa Fe und seinen Kollegen von der Universität von Kalifornien in Los Angeles und Sun Diego im Journal of Psychoactive Drugs veröffentlicht.“

Weiterlesen in den IACM-Informationen vom 19. April 2014 auf cannabis-med.org; http://bit.ly/1nVHs2N

Zur Studie: Greer, G.R. et al.: „PTSD symptom reports of patients evaluated for the New Mexico medical cannabis program.“ in J Psychoactive Drugs, 2014, 46(1):73-7, online auf tandfonline.com, 11.03.2014; http://bit.ly/1kCgZ7X